Baustahl

    Aus WISSEN-digital.de

    Stahlart, die weiter in Güteklasse und Festigkeit unterteilt ist.

    Es gibt eine Vielzahl genormter Stahlsorten für den Maschinen- und Stahlbau. Unter den Allgemeinen Baustählen sind alle bis auf eine Sorte unlegiert. Außer nach ihren Festigkeiten werden sie nach Gütegruppen unterteilt, die im Wesentlichen ihre Eignung zum Schweißen und ihre Empfindlichkeit gegen Sprödbruch beschreiben. "Hochfeste" Baustähle gewinnt man durch Legieren und durch Beeinflussung der Gefügebildung beim Erkalten aus der Schmelze (Austenit) und z.B. durch Vergüten.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.