Baumhörnchen

    Aus WISSEN-digital.de

    (Sciurini)

    Vertreter dieser Gattungsgruppe gibt es, abgesehen von Australien, Madagaskar und Süd-Südamerika, auf der ganzen Welt. Baumhörnchen leben - wie der Name schon sagt - auf Bäumen. Ihr Körper ist schlank, der Kopf kurz mit breiter Stirn und spitzer Schnauze. Die Ohren sind deutlich sichtbar, haben oft sogar Haarpinsel.

    Baumhörnchen sind sehr gute Kletterer und Springer. Sowohl auf dem Boden als auch in den Bäumen können sie sich dank ihrer kräftigen Hinterbeine geschickt und schnell fortbewegen. Ihre Nester bauen sie hoch oben in den Bäumen, wo sie auch ihre Winterruhe halten.

    Sie ernähren sich von Nüssen, anderen Früchten, Knospen und Samen, manchmal auch von Larven, Eiern und anderer tierischer Nahrung.

    Systematik

    Gattungsgruppe aus der Unterfamilie Erd- und Baumhörnchen (Sciurinae) in der Familie der Hörnchen (Sciuridae).

    Einige Gattungen:

    Eichhörnchen (Sciurus) - die größte Gattung

    Zwerghörnchen (Microsciurus)



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.