Baum

    Aus WISSEN-digital.de

    Allgemeines

    Mehrjährige Pflanze mit Wurzeln, verholztem Stamm und je nach Baumart unterschiedlicher Krone aus verholzten beblätterten Zweigen (Wipfelbaum, Schopfbaum). Die Größe von Bäumen kann von einem knappen Meter bei Zwergformen (Bonsai) bis zu über 100 Meter reichen. Die höchsten Bäume sind die kalifornischen Mammutbäume und die australischen Eukalypten. Bäume können einzeln stehen oder große Gruppen bilden (Wald).

    Aufbau

    Die meisten Baumarten besitzen einen Hauptstamm, von dem aus sich die Äste verzweigen und die Baumkrone bilden. Die Kronenform ist bei jeder Baumart unterschiedlich. Das Gewebe für das Breitenwachstum liegt im Stamm, das für das Längenwachstum in den Zweigen und Wurzeln.

    Schneidet man einen Baumstamm quer durch, kann man konzentrische Ringe erkennen, die so genannten Jahresringe. Sie entstehen durch das jährliche Dickenwachstum. Der dunklere innere Teil des Stamms besteht aus totem, harten Holz und wird als Kernholz bezeichnet. Weiter außen liegt das lebende Splintholz, in ihm verlaufen die Bahnen für den Transport von Wasser und Nährstoffen. Umhüllt wird der Stamm von einer schützenden Rinde.

    Einteilung

    Nach der Form ihrer Blätter, mit denen die Bäume Fotosynthese betreiben, unterscheidet man zwischen Nadel- und Laubhölzern. Immergrüne Bäume behalten ihre Blätter bzw. Nadeln das ganze Jahr über (z.B. Tanne, Kiefer, Eukalyptus, Korkeiche, tropische Baumarten); Laub werfende (Laub wechselnde) Bäume verlieren ihre Blätter zu Beginn der kalten Jahreszeit. Dazu gehören alle Laubbäume der gemäßigten Breiten (Eiche, Buche, Birke, Esche, Linde, Weide).

    Systematik

    Bäume sind Samenpflanzen. Zu den Nacktsamern gehören die meisten Nadelbäume wie Tanne, Kiefer und Fichte. Die überwiegende Mehrheit der Baumarten sind aber Bedecktsamer.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. September

    1792 Die europäische Koalition, die gegen die französische Revolutionsarmee marschiert, kann in der "Kanonade von Valmy" nur ein Unentschieden erringen. Dieses wird in Paris als riesiger Sieg gefeiert und gibt dem Patriotenheer enormen Auftrieb.
    1819 Der österreichische Staatskanzler Metternich zwingt mit den Karlsbader Beschlüssen dem deutschen Staatenbund sein konservatives Sicherheitsprogramm (unter anderem Zensur, Verbot der Burschenschaften) auf.
    1882 In Berlin werden die ersten elektrischen Straßenlampen Europas angezündet.