Bauchige Windelschnecke

    Aus WISSEN-digital.de

    Die Bauchige Windelschnecke gehört zur Klasse der Schnecken (Gastropoda).

    Systematik
    Unterstamm: Schalenträger (Conchifera)
    Klasse: Schnecken (Gastropoda)
    Ordnung: Lungenschnecken (Pulmonata)
    Familie: Windelschnecken (Vertiginidae)
    Art: Bauchige Windelschnecke
    Wissenschaftlicher Name
    Vertigo moulinsiana

    Beschreibung

    Das braune Gehäuse der Bauchigen Windelschnecke ist bis zu 2,5 Millimeter hoch. Zur Abwehr von Fressfeinden und Parasiten ist das Gehäuse an der Öffnung mit vier bis fünf Zähnen versehen. Kopf und Fuß dieser Schnecke sind schwarz gefärbt.

    Lebensraum

    Die Bauchige Windelschnecke kann in Mittel- und Westeuropa gefunden werden. Allerdings gibt es nur noch sehr wenige Vorkommen, da die Art in ihrem gesamten Verbreitungsgebiet vom Aussterben bedroht ist.

    Sie bewohnt bevorzugt Ufergewächse von kalkreichen Sümpfen und Seen.

    Nahrung

    Die nachtaktive Schnecke ernährt sich von Pilzen, die an den Ufergewächsen wachsen.

    Sonstiges

    2002 widmete die Deutsche Bundespost der Bauchigen Windelschnecke eine Briefmarke.

    2003 wurde sie zum Weichtier des Jahres gekürt.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. November

    1805 Uraufführung der Oper "Fidelio" von Ludwig van Beethoven in Wien.
    1906 Uraufführung des Dramas "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind in Berlin.
    1947 Die britische Thronfolgerin Elisabeth heiratet in der Londoner Westminsterabtei Philip Mountbatten, Herzog von Edinburgh.