Barometer

    Aus WISSEN-digital.de

    Luftdruckmesser. Das Gerät wurde 1643 von Torricelli erfunden. Man unterscheidet:

    a) Quecksilber-Barometer, eine oben geschlossene, unten offene Glasröhre, mit Quecksilber gefüllt. Diese ist unten in ein mit Quecksilber gefülltes Gefäß getaucht (Gefäß-Barometer) oder u-förmig nach oben gekrümmt. Die Höhe der Quecksilbersäule ist ca. 76 cm.

    b) Aneroid-Barometer, Feder- oder Metall-Barometer, die Luftdruckänderung durch Formänderung dünnwandiger, nahezu luftleerer Metallgefäße ermitteln.

    c) Registrier-Barometer (Barograf), das auf eine durch ein Uhrwerk angetriebene Trommel fortlaufend den Luftdruck schreibt.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.