Baptisterium

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch-lateinisch)

    Das Baptisterium von Pisa mit dem Dom im Hintergrund

    Taufkapelle oder -kirche. Von frühchristlicher Zeit bis ins Mittelalter ein Johannes dem Täufer geweihter Zentralbau, mit kreis-, kreuz-, kleeblattförmigem oder polygonalem Grundriss. Die frühesten Baptisterien stammen aus dem 4. und 5. Jh. (Baptisterien der Orthodoxen in Ravenna; San Giovanni in Fonte in Neapel).

    Baptisterium in Florenz vor dem Dom S. Maria del Fiore

    Das Baptisterium ist als rechteckiger Anbau an die Basilika in Syrien anzutreffen. In Krypten kommt es in Nordafrika vor; in die Mitte des Raumes wurde das in den Boden eingelassene Wasserbecken (piscina) gebaut, manchmal mit einer Brüstung, von Vorhängen oder Seitennischen umgeben. Mit der Abschaffung des Untertauchens beim Taufakt wurde das Baptisterium durch den Taufstein ersetzt.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 26. September

    1925 Die Mitglieder des Völkerbunds wollen sich vereint für die Abschaffung der Sklaverei einsetzen.
    1973 Das neue Energieprogramm der Bundesregierung verfolgt einen Sparkurs. Außerdem soll weniger Energie aus Erdöl, dafür mehr aus Kernenergie sowie aus Kohle gewonnen werden.
    1999 Die Spanien-Radrundfahrt wird zum ersten Mal seit 44 Jahren von einem Radrennfahrer aus Deutschland gewonnen. Jan Ullrich erreicht als Erster das Endziel in Madrid.