Bann

    Aus WISSEN-digital.de

    im Mittelalter das Recht des Königs, dann auch der vom König beauftragten Grafen, in einem Bezirk bei Strafe etwas zu gebieten oder zu verbieten; auch das Verbot oder Gebot oder die Strafe selbst; schließlich das Gebiet, das unter der Gewalt des Bannherrn stand (Blut-, Burg-, Wild-, Königs-, Heerbann usw.).

    Beim Kirchenbann, in besonders schweren Fällen durch päpstliche Bulle verhängt, wird zwischen dem "Kleinen Bann" und dem "Großen Bann" (lateinisch: Excommunicatio minor; Excommunicatio major) unterschieden. Der Kleine Bann schloss von den Sakramenten und kirchlichen Ämtern aus, der Große Bann stieß aus jeder christlichen Gemeinschaft, dem bürgerlichen Verkehr und Recht aus. Siehe auch Anathema.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 26. September

    1925 Die Mitglieder des Völkerbunds wollen sich vereint für die Abschaffung der Sklaverei einsetzen.
    1973 Das neue Energieprogramm der Bundesregierung verfolgt einen Sparkurs. Außerdem soll weniger Energie aus Erdöl, dafür mehr aus Kernenergie sowie aus Kohle gewonnen werden.
    1999 Die Spanien-Radrundfahrt wird zum ersten Mal seit 44 Jahren von einem Radrennfahrer aus Deutschland gewonnen. Jan Ullrich erreicht als Erster das Endziel in Madrid.