Bad Dürkheim

    Aus WISSEN-digital.de

    Kreisstadt und Kurort in Rheinland-Pfalz, am Fuß der Haardt gelegen; ca. 18 000 Einwohner.

    Arsensolbad, Kasino; Weinanbau.

    Geschichte

    946 wurde Dürkheim erstmals erwähnt. Spätestens im 14. Jh. besaß der Ort die Stadtrechte. Bereits im 11. Jh. war die Benediktinerabtei Limburg gegründet worden (Weihe 1035), die 1404 zerstört wurde und deren Ruinen heute noch besichtigt werden können. Auf den Resten der 1471 zerstörten leiningischen Burg wurde im 18. Jh. die Burgkirche errichtet (nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg neu erbaut). Seit dem Mittelalter wurden die salzhaltigen Quellen im Stadtgebiet zur Salzgewinnung genutzt, seit dem 19. Jh. auch zu Kurzwecken. Seit 1905 darf Dürkheim den Titel "Bad" führen.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.