Baccio Bandinelli

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Bildhauer; * 12. November 1493 in Florenz, † 7. Februar 1560 in Florenz

    eigentlich: Bartolommeo Bandinelli;

    Nachahmer Michelangelos, mit dem er rivalisierte. Von den Medici gefördert, erhielt er bedeutende Aufträge in Florenz, ließ aber vieles unvollendet.

    Sowohl Cellinis Ausfälle gegen ihn wie auch die auf Bandinellis eigene Angaben zurückgehenden Notizen Vasaris sind kritisch zu betrachten. Bandinelli hatte hauptsächlich zeichnerisches Talent, welches in seinen Prophetenreliefs an den Chorschranken des Doms in Florenz (1555) zur Geltung kommt. Ferner stammen von ihm die Porträtstatuen der Medici und Papst Leos X. im Palazzo Vecchio "Adam und Eva", für den Hochaltar des Doms bestimmte Marmorskulpturen, die aber als indezent entfernt wurden (1551), "Bacchus" (aus einem Adam umgestaltet), im Palazzo Pitti, "Herkules und Cacus", Kolossalgruppe auf der Piazza della Signoria, Florenz (1530-34).



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. November

    1634 Nach der Schlacht von Tuttlingen müssen die Franzosen Württemberg aufgeben und sich über den Rhein zurückziehen.
    1859 Der britische Biologe Charles Darwin veröffentlicht sein grundsätzliches Werk "Die Entstehung der Arten".
    1936 Carl von Ossietzky, dem Herausgeber der "Weltbühne", wird der Friedensnobelpreis verliehen.