Babylonische Gefangenschaft

    Aus WISSEN-digital.de

    Wegführung der judäischen Oberschicht nach Babylonien durch Nebukadnezar II. nach den Zerstörungen Jerusalems; Ansiedlung am unteren Euphrat und Tigris,am Kanal Kebar. Vorangegangen war 598 v.Chr. die Eroberung Jerusalems und die Wegführung des Königs Jojachin nach Babylonien. Nach der Erhebung des Königs Zedekia 2. Eroberung und Zerstörung Jerusalems durch Nebukadnezar 586 v.Chr.

    Befreiung durch Kyros II. 538 v.Chr., Wiederaufbau des Jerusalemer Tempels (515 v.Chr.) und Rückwanderung.

    Propheten in der Zeit des Exils: Ezechiel (Hesekiel) und der zweite Jesaja.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. November

    1634 Nach der Schlacht von Tuttlingen müssen die Franzosen Württemberg aufgeben und sich über den Rhein zurückziehen.
    1859 Der britische Biologe Charles Darwin veröffentlicht sein grundsätzliches Werk "Die Entstehung der Arten".
    1936 Carl von Ossietzky, dem Herausgeber der "Weltbühne", wird der Friedensnobelpreis verliehen.