Automobil

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch-lateinisch "selbstbeweglich") auch: Kraftwagen;

    ursprünglich jedes Fahrzeug, das sich auf Grund einer technischen Einrichtung, meist eines benzinbetriebenen Motors, von alleine fortbewegt, ohne dass der Fahrer selbst Kraft investieren muss. Heute bezeichnet der Begriff Automobil, kurz Auto, zweispurige Kraftfahrzeuge mit drei, vier oder mehr Rädern. Dabei wird unterschieden zwischen Personenkraftwagen (Pkw) und Nutzkraftwagen (Nkw). Siehe auch Kraftfahrzeug.

    Geschichte des Automobils

    Schon früh befassten sich Forscher mit selbstbeweglichen Fahrzeugen. Die ersten erfolgreichen Versuche erfolgten mit Dampfantrieb: 1771 fuhr der dreirädrige Geschütztransportwagen des französischen Artillerie-Offiziers N.J. Cugnot. 1801 fand die erste Passagierfahrt mit dem von Trevithick entwickelten Dampfwagen statt. Der erste gewerbliche Dampfomnibus verkehrte 1831 in London (Hancock).

    1864 baute der Österreicher S. Marcus ein Automobil mit Benzinmotor und elektrischer Zündung, der sich aber nicht durchsetzte. Damit fand zum ersten Mal das bisherige Abfallprodukt Benzin eine Verwendung. 1874 baute Maybach mit dem Ottogasmotor eine andere Variante des Benzinmotors. 1877 entwickelte N.A. Otto die elektrische Zündung und den Viertaktmotor (Ottomotor). Die ersten wirklich funktionstüchtigen Automobile bauten in den 80er Jahren des 19. Jh.s C.F. Benz und G. Daimler (Benzin-Motordreiräder). Ab 1888 wurden in vielen Ländern Kraftfahrzeuge gebaut, meist mit Daimler- oder Benz-Lizenzen. 1890 ersetzte man die Vollgummireifen beim Auto durch Luftreifen.

    1894 wurde der erste Dieselmotor in ein Automobil eingesetzt.

    Erstmals für große Bevölkerungskreise erschwinglich wurde der von H. Ford in den USA gebaute Ford T, der ab 1913 am Fließband gefertigt wurde.

    Eine Neuerung im Motorenbau war der von F. Wankel entwickelte Kreiskolbenmotor (ab 1964 Serienproduktion).

    Zahlreiche technische Verbesserungen folgten, unter anderem Gürtelreifen, Scheibenbremse, elektronische Benzineinspritzung, Servolenkung und Katalysator.

    Heute ist das Auto heute eines der bedeutendsten Verkehrsmittel im Personen- wie im Güterverker; die Automobilindustrie hat sich zu einem wichtigen Wirtschaftssektor entwickelt.

    Die moderne Forschung beschäftigt sich vor allem mit der Reduzierung des Kraftstoff-Verbrauchs ("Drei-Liter-Auto") sowie der Erschließung alternativer Antriebsformen (Solar-, Elektroauto, Wasserstoffantrieb).

    =



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Juli

    1726 Friedrich der Große gewinnt die Schlacht bei Burkersdorf gegen Österreich, obwohl sein Bündnispartner Russland im Moment des Angriffs den Rückzugsbefehl erhält, da Katharina II. nach dem Sturz des Zaren das Bündnis gelöst hat.
    1906 Zar Nikolaus II. lässt die erste Reichsduma nach bloß zehn Wochen auflösen, obwohl er 1905 versprochen hatte, alle Gesetze von der Duma abhängig zu machen.
    1969 500 Millionen Fernsehzuschauer sind weltweit dabei, als der amerikanische Astronaut Neil Armstrong um 3.56 Uhr Mitteleuropäischer Zeit aus seiner Landefähre "Eagle" aussteigt und als erster Mensch den Mond betritt.