Australian Open

    Aus WISSEN-digital.de

    Tennis-Turnier in Melbourne, das auf einem Hallenboden ausgetragen wird. Die Australian Open sind Bestandteil der Grandslam-Turnierserie, die die vier wichtigsten Turniere innerhalb eines Tennisjahres umfasst. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts, als der Tennissport in den USA und in Europa bereits sehr populär geworden war, wurde auf Initiative von Thomas Hicks aus Sydney 1904 die "Lawn Tennis Association of Australia" gegründet. Dies sollte dem Tennissport in Australien und Neuseeland zum Aufschwung verhelfen. Die Bemühungen blieben nicht ohne Erfolg, bereits ein Jahr darauf wurde das erste internationale Tennisturnier in Melbourne ausgetragen, der Vorgänger der heutigen Australian Open. Zunächst als Wanderturnier an verschiedenen Austragungsorten in Australien bzw. Neuseeland veranstaltet, finden die Meisterschaften seit 1927 in Melbourne statt, für die eigens ein Stadion errichtet wurde, das Kooyong-Stadion. Heute werden die offenen australischen Meisterschaften, mit denen alljährlich die Grandslam Serie eingeleitet wird, im 1988 eröffneten Flinderspark ausgetragen.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 26. September

    1925 Die Mitglieder des Völkerbunds wollen sich vereint für die Abschaffung der Sklaverei einsetzen.
    1973 Das neue Energieprogramm der Bundesregierung verfolgt einen Sparkurs. Außerdem soll weniger Energie aus Erdöl, dafür mehr aus Kernenergie sowie aus Kohle gewonnen werden.
    1999 Die Spanien-Radrundfahrt wird zum ersten Mal seit 44 Jahren von einem Radrennfahrer aus Deutschland gewonnen. Jan Ullrich erreicht als Erster das Endziel in Madrid.