Auslagerungsdatei

    Aus WISSEN-digital.de

    so genannter virtueller Speicher, der in Form einer Datei von Windows automatisch auf der Festplatte angelegt und verwaltet wird. Daten, die von einem Programm im Moment nicht benötigt werden, werden zur Entlastung des Hauptspeichers in der Auslagerungsdatei abgelegt. Unerfahrene Anwender sollten an den Einstellungen, die Windows für die Auslagerungsdatei vornimmt, nichts ändern, da sich dies negativ auf die Systemleistung auswirken kann. Während der Arbeit erkennt man jeden Zugriff auf die Auslagerungsdatei an einer verstärkten Festplattenaktivität.

    Es wird zwischen permanenter (ständig zugreifbar) und temporärer Auslagerungsdatei unterschieden.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. November

    1837 Sieben Professoren aus Götting, die so genannten Göttinger Sieben, protestieren gegen die Suspendierung der Verfassung durch König Ernst August.
    1919 Hindenburg fördert mit seiner Erklärung vor dem Reichstags-Untersuchungsausschuss in Sachen Kriegsschuld die so genannte Dolchstoßlegende.
    1936 Das Franco-Regime wird offiziell vom Deutschen Reich und vom Königreich Italien anerkannt.