Ausländische Arbeitnehmer

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Gastarbeiter;

    Personen, die befristet in einem Land arbeiten, das nicht ihrer Staatsangehörigkeit entspricht. Vor allem Industriestaaten haben einen hohen Anteil an ausländischen Arbeitnehmern aus industriell unterentwickelten Ländern, weil dort ein Mangel an Arbeitskräften für arbeitsintensive Tätigkeiten besteht, die keine besondere Qualifikation erfordern.

    Zur weiteren Entwicklung trägt das ununterbrochene Wirtschaftswachstum in den Industriestaaten bei. Ein hoher Anteil ausländischer Arbeitnehmer findet sich in den Wirtschaftszweigen Gaststätten und Beherbergung, Reinigung und Körperpflege, im verarbeitenden Gewerbe und auf dem Bau.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. November

    1634 Nach der Schlacht von Tuttlingen müssen die Franzosen Württemberg aufgeben und sich über den Rhein zurückziehen.
    1859 Der britische Biologe Charles Darwin veröffentlicht sein grundsätzliches Werk "Die Entstehung der Arten".
    1936 Carl von Ossietzky, dem Herausgeber der "Weltbühne", wird der Friedensnobelpreis verliehen.