Aurelius Augustinus

    Aus WISSEN-digital.de

    Philosoph und Kirchenvater; * 13. November 354 in Numidien, † 28. August 430 in Numidien

    Heiliger; größter philosophisch-theologischer Denker und Kirchenlehrer des christlichen Altertums.

    Leben

    »Augustinus«, Gemälde von Botticelli

    Aurelius Augustinus stammte aus der nordafrikanischen Handelsstadt Tagaste und war ursprünglich Heide (Manichäer). Seine Mutter Monika hatte sich bereits früh zum christlichen Glauben bekehrt. In Tagaste erhielt Augustinus seine Grundausbildung. Zur Ausbildung in Grammatik, einer literarhistorisch-philologischen Disziplin, und Rhetorik ging er nach Madaura. Sein 16. Lebensjahr verbrachte er untätig in Tagaste, da die Mittel für ein Studium in Karthago noch nicht ausreichten. In seinen "Bekenntnissen" (Confessiones) schildert er es als ein Jahr pubertärer Unsicherheiten und Wirren; als Student in Karthago verfiel er einem ungezügelten Leben. Schon bald gab ihm aber ein festes Liebesverhältnis, aus dem sein Sohn Adeodatus (372-388) hervorging, einen gewissen Halt. Bis 385 hielt er seiner Geliebten die Treue und löste schließlich in Mailand das Verhältnis, jedoch mehr auf Betreiben seiner christlichen Mutter Monika.

    Im Herbst 384 erhielt Augustinus die Stelle eines Rhetoriklehrers in Mailand. Hier veränderte die Begegnung mit Ambrosius, dem Bischof von Mailand, sein Leben entscheidend. Ambrosius, dessen Güte und rhetorische Fähigkeiten ihn begeisterten, zeigte ihm, dass der christliche Glaube nicht unvernünftig ist und die Heilige Schrift, wenn sie allegorisch ausgelegt wird, die wahre Weisheit enthält. 386 zog sich Augustinus zusammen mit einigen Freunden und seiner Mutter, die ihm aus Nordafrika nach Mailand gefolgt war, aus Mailand und dem Lehrbetrieb auf das Landgut eines seiner Freunde zurück, um dort in Askese und philosophischer Muße zu leben. Im Frühjahr 387 kehrte Augustinus nach Mailand zurück und ließ sich an Ostern zusammen mit seinem Sohn von Ambrosius taufen. Nach seiner Taufe brach er nach Nordafrika auf. Auf der Rückreise starb in Ostia seine Mutter. Er blieb noch etwa ein Jahr in Rom, wo er vor allem die Schriften "Vom freien Willen" und "Über die wahre Religion" abfasste. Wieder in Tagaste, lebte Augustinus mit einigen Freunden auf dem väterlichen Grundstück in philosophisch-asketischer Zurückgezogenheit. Anfang des Jahres 391 entdeckte man ihn bei einem Besuch des Gottesdienstes in Hippo und weihte ihn trotz seines Sträubens zum Priester. Seit Ostern dieses Jahres war er Seelsorger in Hippo Regius, und 395 wurde er dort Bischof. Er starb bei der Belagerung von Hippo Regius durch die Vandalen.

    Werk

    Augustinus war die unbestrittene oberste Autorität des abendländischen Geisteslebens bis ins hohe Mittelalter hinein. Sein Werk über den Gottesstaat ("De Civitate Dei"), der am Ende der Zeiten über das Reich des Teufels triumphieren wird, diente dem Papsttum als Waffe im Kampf mit dem Kaisertum und schuf die Grundlagen für die Macht der mittelalterlichen Kirche. Es sollte aber vor allem die Position des Christentums gegenüber den "Heiden" sichern. Auch seine sozialethischen Gedanken waren von weitreichender Wirkung (bedingte Anerkennung des Privateigentums, Rechtfertigung des Reichtums allein bei Unterstützung der Armen, Verkauf von Waren nur zu einem "gerechten Preis", Zins ist Wucher).

    Der theologisch-philosophische Augustinismus, bis in die Neuzeit von Einfluss, verneinte die Selbstständigkeit der Philosophie im Gegensatz zum Aristotelismus des Thomas von Aquin. Seine Philosophie, eine Art Neuplatonismus, vertrat die Auffassung der göttlichen Erleuchtung des Menschen, denn nur durch die habe der Mensch teil an den göttlichen Ideen und Wahrheiten. Die "Confessiones", die Bekenntnisse der inneren Entwicklung des heiligen Augustinus, sind eine der eindrucksvollsten Autobiografien der Weltliteratur.

    Patronat und Fest

    Augustinus ist unter anderem der Patron der Theologen, der Bierbrauer sowie der Buchdrucker. Fest: 28. August, Tag der Bekehrung: 5. Mai.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. September

    1907 Graf Zeppelin unternimmt mit seinem Luftschiff eine erfolgreiche Versuchsfahrt über dem Bodensee.
    1921 Die Automobil-Verkehrs- und Übungs-Straße GmbH eröffnet die nach ihren Anfangsbuchstaben benannte Avus-Rennstrecke in Berlin.
    1959 Der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow beendet eine zehntägige Reise durch die USA und beginnt anschließend in Camp David (bei Gettysburgh) politische Gespräche mit US-Präsident Eisenhower.