Augenschwäche

    Aus WISSEN-digital.de

    (Asthenopie)

    leichte Ermüdbarkeit und Sehstörungen beim Nahsehen. Zur scharfen optischen Einstellung beim Arbeiten in der Nähe, die von der Refraktion (Brechungsfehler) und Akkommodation abhängt, sind noch eine gute Konvergenz (Annäherung der beiden Augenachsen) und genügende nervliche Ausdauer notwendig. Die auftretenden Störungen sind schnelle Ermüdung, Verschwimmen und Undeutlichwerden der Buchstaben, bei manchen Menschen Augenschmerzen, Kopfweh und allgemeines Unbehagen. Als Ursache kommen in Frage: Altersveränderungen der Linse, Weitsichtigkeit, die durch den Kurzbau des Auges übermäßige Anforderungen an die Akkommodation stellt, Lähmungen der Akkommodation, mangelhafte Konvergenz, sowie eingeschränkte Fusionsbreite.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. September

    1792 Der französische Nationalkonvent schafft die Monarchie in Frankreich einstimmig ab. Damit ist der letzte Schritt zur Entmachtung von König Ludwig XVI. getan.
    1921 Bei einer Explosion im Stickstoffwerk Oppau (in der Nähe von Ludwigshafen) gibt es 535 Tote und über 1 000 Verletzte.
    1948 In Moskau werden die seit mehreren Wochen andauernden Besprechungen über die Beendigung der Blockade Berlins unterbrochen.