Augendruck

    Aus WISSEN-digital.de

    der im Innern des Auges herrschende Überdruck gegenüber dem herrschenden Außendruck. Dieser Augendruck hängt ab von der Windung des Augapfels und von dem Volumen seines flüssigen Inhaltes (Kammerwasser, Glaskörper und Blut in den Blutgefäßen des Augapfels). Der Durchschnittswert des Augendrucks beträgt 18 mmHg (einer Quecksilbersäule) mit Schwankungen von normalerweise 2-3 mmHg innerhalb von 24 Stunden mit einem Maximum in den frühen Morgenstunden und einem Minimum in den Abend- und Nachtstunden. Die Bestimmungen des Augendrucks erfolgt mit dem Tonometer. Ein erhöhter Augendruck weist auf einen Grünen Star (Glaukom) hin.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. September

    1792 Die europäische Koalition, die gegen die französische Revolutionsarmee marschiert, kann in der "Kanonade von Valmy" nur ein Unentschieden erringen. Dieses wird in Paris als riesiger Sieg gefeiert und gibt dem Patriotenheer enormen Auftrieb.
    1819 Der österreichische Staatskanzler Metternich zwingt mit den Karlsbader Beschlüssen dem deutschen Staatenbund sein konservatives Sicherheitsprogramm (unter anderem Zensur, Verbot der Burschenschaften) auf.
    1882 In Berlin werden die ersten elektrischen Straßenlampen Europas angezündet.