Aufwertung

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Revalvation;

    Wertsteigerung einer Währung. Der Wechselkurs erhöht sich, bzw. der Devisenkurs sinkt; d.h. im Verhältnis zu einer ausländischen Währung steigt der Wert der inländischen Währung (für 1 € bekommt man nach einer Aufwertung mehr $ als davor). Aufwertungen verteuern Güter aus dem Inland gegenüber dem Ausland und führen daher zu einem Exportrückgang bzw. zu einer Zunahme der Importe, da die Preise der ausländischen Güter relativ sinken. Aufwertungen können außerdem dämpfend auf die Konjunktur und auch auf die Inflation wirken.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.