Attika (Architektur)

    Aus WISSEN-digital.de

    Brüstungsmauer über dem Kranzgesims (um den Dachansatz eines Gebäudes zu verdecken) oder ein niedriges Geschoss, das zwischen zwei Stockwerke eingeschoben wird. Man nimmt an, dass die Attika in der griechischen Landschaft Attika entwickelt wurde; sie fand besonders Verwendung bei römischen Torbauten und Triumphbögen, häufig mit Inschriften und auch als Sockel für Statuenschmuck verwendet. Die romanische Baukunst liefert in der Toskana Beispiele. Es gibt eine Sonderform, die polnische Attika (eine mit Blendbogen, Zinnenbekrönung und Voluten versehene frei stehende Wand, dahinter das Dach, wenn gegiebelt, wie hinter einer Kulisse verschwindend), die in Polen, Pomerellen und Nordungarn Verbreitung fand. Im französischen Barock wurde das mit Fenstern versehene Attika-Geschoss entwickelt. Die Attika blieb auch im Klassizismus ein beliebtes Baumotiv (besonders in England und Mitteleuropa).



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. November

    1783 Der erste Ballonflug mit menschlicher Besatzung findet in Paris statt.
    1806 Napoleon verhängt die Kontinentalsperre gegen England, um die britische Nation in einem Wirtschaftskrieg zu besiegen.
    1872 Das österreichische Trauerspiel "Die Jüdin von Toledo" von Franz Grillparzer wird in Prag uraufgeführt.