Asiatischer Elefant

    Aus WISSEN-digital.de

    (Elephas maximus)

    Verbreitungsgebiet

    Der Asiatische Elefant lebt in Waldgebieten in Vorderindien, Sri Lanka und Südostasien; eine sehr kleine Population ist außerdem in Yunnan (China) zu finden.

    Körperbau

    Dieser Dickhäuter ist mit 6,5 Meter Länge und drei Meter Höhe kleiner und mit 5 000 Kilogramm auch leichter als seine Vettern, die afrikanischen Elefanten.

    Der Kopf ist der höchste Punkt des Tiers. Es besitzt relativ kleine, dreieckige Ohren. Am Ende seines Rüssels hat er - im Gegensatz zum Großen Steppenelefanten - nur einen "Finger".

    Er ist ein reiner Vegetarier und ernährt sich von Pflanzen aller Art.

    Fortpflanzung

    Die Brunst der Weibchen wird durch das Ausscheiden einer für den Menschen übel riechenden, dunklen Flüssigkeit aus Drüsen an den Seiten des Kopfes erkennbar. Nach einer Tragzeit von 21 Monaten kommt ein Junges zur Welt. Es wiegt ca. 100 Kilogramm und wird ungefähr vier Jahre, manchmal noch länger gesäugt.

    Sonstiges

    Der Asiatische Elefant ist leichter zu zähmen als seine afrikanischen Verwandten, er wird vielfach zur Waldarbeit oder als Reit- und Lastentier eingesetzt. Durch Elfenbeinjagd, einen stark eingeschränkten Lebensraum und Zerstörung der Wanderrouten ist die Zahl der Tiere stark zurückgegangen. Mit einer Anzahl von 40 000 bis 50 000 in der freien Wildbahn lebenden Exemplaren beträgt die Population des Asiatischen Elefanten nur etwa ein Zehntel von der der beiden afrikanischen Elefantenarten.

    Systematik

    Art aus der Familie der Elefanten (Elephantidae) in der Ordnung der Rüsseltiere (Proboscidea).

    Unterarten:

    Ceylon-Elefant (Elephas maximus maximus)

    Indischer Elefant (Elephas maximus bengalensis)

    Malaya-Elefant (Elephas maximus hirsutus)

    Sumatra-Elefant (Elephas maximus sumatranus)



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.