Arthur Ashe

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Tennisspieler; * 10. Juli 1943 in Richmond, Virginia, † 6. Februar 1993 in New York

    Der Sohn eines Polizisten wurde einer der besten Tennisspieler der Welt. Er spielte 1963 als erster Schwarzer im amerikanischen Daviscup-Team. Sein größter Erfolg war der Wimbledonsieg 1975. Er besiegte im Endspiel Jimmy Connors. Zuvor hatte Ashe bereits 1968 die US-Open und 1970 die Australian Open gewonnen.

    1980 zog sich Ashe aus gesundheitlichen Gründen vom aktiven Sport zurück. Von 1981 bis 1985 war er Betreuer des amerikanischen Daviscup-Teams. Nachdem er sich durch eine Blutkonserve mit AIDS infiziert hatte, engagierte er sich seit Mitte der 1980er Jahre für die Unterstützung der AIDS-Forschung.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 25. September

    1513 Entdeckung des Pazifiks durch eine Gruppe von Spaniern unter Führung von Vasco Núñez de Balboa.
    1792 Polen wird durch die Zweite Polnische Teilung zwischen Preußen und Russland aufgeteilt und auf einen kaum lebensfähigen Rest reduziert.
    1894 Gerhart Hauptmanns Schauspiel "Die Weber" wird in Berlin zum ersten Mal öffentlich aufgeführt, nachdem es von den preußischen Zensurbehörden freigegeben worden ist.