Arnold von Brescia

    Aus WISSEN-digital.de

    katholischer Priester und Reformer; * um 1100 in Brescia, † um 1155 in Rom

    Der Augustiner-Chorherr Arnold war Schüler Abälards in Paris. Nach Abschluss seiner Studien predigte er zunächst in Brescia, später in Rom gegen die Verweltlichung der Kirche, den sittlichen Verfall des Klerus und die Machtstellung des Papstes. Er forderte die Besitzlosigkeit und Frömmigkeit des Klerus und errichtete in Rom eine Republik mit Senat. Nach der Einigung Kaiser Friedrichs I. mit Hadrian IV. 1155 wurde er in Rom auf Befehl des Kaisers als Rebell hingerichtet.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.