Arcangelo Corelli

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Violinist und Komponist; * 17. Februar 1653 in Fusignano, † 8. Januar 1713 in Rom

    Arcangelo Corelli

    Nach seinem Studium in Bologna ging Corelli 1675 nach Rom, wo er sowohl als Violinist als auch als Komponist außerordentlich erfolgreich war: Er galt als der größte Violinen-Virtuose seiner Zeit, seine Kompositionen waren sehr begehrt und weit verbreitet. 1690 war ihm die Leitung der Hofkapelle des römischen Kardinals Ottoboni übertragen worden.

    Corelli begründete die italienische Violinistenschule und war maßgeblich an der Entwicklung der "Sonata da chiesa", der "Sonata da camera" sowie des Concerto grosso. Als Komponist schuf er ausschließlich Werke für Streichinstrumente. Schüler Corellis waren F. Geminiani, P. Locatelli, G. Muffat sowie G.F. Händel.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 12. Dezember

    1887 Mit dem "Orient-Dreibund" zwischen Italien, England und Österreich fördert Reichskanzler Bismarck eine Verständigung der Mächte, die ihre Interessen durch ein Vordringen Russlands zu Lasten der Türkei gefährdet sehen.
    1913 Leonardo da Vincis Gemälde "Mona Lisa", das zwei Jahre vorher aus dem Pariser Louvre gestohlen worden ist, wird in Florenz wiedergefunden.
    1936 König Georg VI. wird zum "Herrscher über Großbritannien, Irland und die Dominien" eingesetzt.