Arbitrage

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch: arbitrage)

    börsensprachliche Bezeichnung für das Ausnutzen von Kursunterschieden eines Wertpapiers an verschiedenen Börsenplätzen am selben Handelstag. Dabei erfolgt der simultane Kauf und Verkauf von im Grunde identischen Objekten auf unterschiedlichen Märkten (meist Börsen), um von Preisunterschieden zu profitieren. Derartige Geschäfte können auch mit einer Kombination aus verschiedenen Wertpapieren (z.B. Stammaktien und Optionen, oder Wandelschuldverschreibungen und Stammaktien) bestehen. Arbitragegeschäfte sind für den Investor nur dann von Vorteil, wenn die Kursdifferenz der gekauften und verkauften Objekte groß genug ist, um die anfallenden Provisionen und sonstigen Kosten abzudecken.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. November

    1212 Friedrich II. verbündet sich mit dem französischen König, um mit dem Welfen Otto IV. um den deutschen Thron zu kämpfen.
    1863 Rede des amerikanischen Präsidenten Abraham Lincoln auf dem Schlachtfeld von Gettysburg.
    1942 Mit dem Beginn der sowjetischen Großoffensive bei Stalingrad neigt sich die Waage in Hitlers Ostfeldzug zugunsten der Roten Armee.