Arbiträr

    Aus WISSEN-digital.de

    1. willkürlich, nach Gutdünken,
    2. in der Sprachwissenschaft bezeichnet arbiträr die laut dem Strukturalismus rein konventionelle Beziehung eines sprachlichen Zeichens zu dem von ihm bezeichneten Gegenstand. Weder ähnelt es diesem Gegenstand noch existiert eine substantielle Verwandtschaft zwischen Zeichen und Gegenstand, wie es etwa der Kratylismus postuliert.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 26. September

    1925 Die Mitglieder des Völkerbunds wollen sich vereint für die Abschaffung der Sklaverei einsetzen.
    1973 Das neue Energieprogramm der Bundesregierung verfolgt einen Sparkurs. Außerdem soll weniger Energie aus Erdöl, dafür mehr aus Kernenergie sowie aus Kohle gewonnen werden.
    1999 Die Spanien-Radrundfahrt wird zum ersten Mal seit 44 Jahren von einem Radrennfahrer aus Deutschland gewonnen. Jan Ullrich erreicht als Erster das Endziel in Madrid.