Arabische Ziffern

    Aus WISSEN-digital.de

    kamen statt der römischen Ziffern ab dem Mittelalter zum Rechnen in Gebrauch. Sie kamen ursprünglich aus Indien und wurden durch die Araber im 13. Jh. in Westeuropa bekannt gemacht. Heute werden sie im Abendland zum Rechnen verwendet (siehe Zahlenschrift).

    Es gibt zehn arabische Ziffern, nämlich 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 0. Alle Zahlen größer als 9 werden durch die Zusammenstellung mehrerer Ziffern dargestellt, wobei die jeweilige Position der Ziffer ihren Wert bestimmt. Deshalb wird dieses System auch Positionssystem (Gegensatz: additive Ziffernsysteme) genannt.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. November

    1212 Friedrich II. verbündet sich mit dem französischen König, um mit dem Welfen Otto IV. um den deutschen Thron zu kämpfen.
    1863 Rede des amerikanischen Präsidenten Abraham Lincoln auf dem Schlachtfeld von Gettysburg.
    1942 Mit dem Beginn der sowjetischen Großoffensive bei Stalingrad neigt sich die Waage in Hitlers Ostfeldzug zugunsten der Roten Armee.