Arabische Ziffern

    Aus WISSEN-digital.de

    kamen statt der römischen Ziffern ab dem Mittelalter zum Rechnen in Gebrauch. Sie kamen ursprünglich aus Indien und wurden durch die Araber im 13. Jh. in Westeuropa bekannt gemacht. Heute werden sie im Abendland zum Rechnen verwendet (siehe Zahlenschrift).

    Es gibt zehn arabische Ziffern, nämlich 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 0. Alle Zahlen größer als 9 werden durch die Zusammenstellung mehrerer Ziffern dargestellt, wobei die jeweilige Position der Ziffer ihren Wert bestimmt. Deshalb wird dieses System auch Positionssystem (Gegensatz: additive Ziffernsysteme) genannt.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. September

    1792 Die europäische Koalition, die gegen die französische Revolutionsarmee marschiert, kann in der "Kanonade von Valmy" nur ein Unentschieden erringen. Dieses wird in Paris als riesiger Sieg gefeiert und gibt dem Patriotenheer enormen Auftrieb.
    1819 Der österreichische Staatskanzler Metternich zwingt mit den Karlsbader Beschlüssen dem deutschen Staatenbund sein konservatives Sicherheitsprogramm (unter anderem Zensur, Verbot der Burschenschaften) auf.
    1882 In Berlin werden die ersten elektrischen Straßenlampen Europas angezündet.