Apelles

    Aus WISSEN-digital.de

    griechischer Maler; * 4. Jh. v.Chr. in Kolophon in Lydien

    neben Polygnot der berühmteste Maler der Antike, wirkte hauptsächlich in Ephesus, kam 340 v.Chr. an den makedonischen Hof; Hofmaler Alexanders des Großen. Apelles schuf Götter- und Heroenbilder, allegorische Darstellungen, zahlreiche Bildnisse Philipps von Makedonien und Alexanders des Großen. Die berühmtesten seiner Werke waren die "Aphrodite Anadyomene" im Asklepiosheiligtum in Kos und der so genannte "Alexander mit dem Blitz" im Artemision zu Ephesus. Er schuf ferner eine jagende Artemis, bewegte Reiterbilder und vieles andere. Von den Bildern hat sich nichts erhalten, bisher ist auch keine Kopie aufgefunden worden. Eine sichere Vorstellung von seiner Kunst kann man sich daher nicht machen.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 26. September

    1925 Die Mitglieder des Völkerbunds wollen sich vereint für die Abschaffung der Sklaverei einsetzen.
    1973 Das neue Energieprogramm der Bundesregierung verfolgt einen Sparkurs. Außerdem soll weniger Energie aus Erdöl, dafür mehr aus Kernenergie sowie aus Kohle gewonnen werden.
    1999 Die Spanien-Radrundfahrt wird zum ersten Mal seit 44 Jahren von einem Radrennfahrer aus Deutschland gewonnen. Jan Ullrich erreicht als Erster das Endziel in Madrid.