Antonio Salieri

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Komponist; * 18. August 1750 in Legnano, Venedig, † 7. Mai 1825 in Wien

    Antonio Salieri

    Salieri wurde unter anderem am Markusdom in Venedig musikalisch ausgebildet. Entdeckt und nach Wien gebracht hatte ihn 1770 Florian Gassmann, der Salieri auch in Komposition unterrichtete und ihm den Weg an den Wiener Kaiserhof ebnete. Nach Gassmanns Tod 1774 wurde Salieri seinerseits Kammerkompositeur und Kapellmeister der italienischen Oper. 1788 bis 1790 bekleidete er das Amt des Hofkapellmeisters, leitete danach die Hofsängerkapelle und komponierte Opern. Er war Lehrer L. van Beethovens, W.A. Mozarts und F. Schuberts. 1823 verfiel er in geistige Umnachtung.

    Sein vermeintlich intrigantes Wesen mag zu der Legendenbildung beigetragen haben, er sei an Mozarts Vergiftung beteiligt gewesen. N. Rimskij-Korsakow schuf eine Oper "Mozart und Salieri" (1898, nach Puschkin).

    Werke: 39 Opern, Kantaten, Oratorien, Requiem, 4 Te deum, Symphonien u.a.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.