Anton Grigorjewitsch Rubinstein

    Aus WISSEN-digital.de

    russischer Komponist; * 28. November 1829 in Wychwatinez, Podolien, † 20. November 1894 in Peterhof bei St. Petersburg

    Rubinstein studierte in Frankreich und Deutschland und verarbeitete vielfach westeuropäische Eindrücke. Er schrieb unter anderem "Der Dämon" (nach Fjodor Michailowitsch Dostojewski), "Nero", den "Turm von Babel", "Sulamith", "Die Makkabäer", "Moses" und ein Oratorium "Christus". Die meisten seiner sechs Symphonien, fünf Klavierkonzerte, Kammermusiken, Fantasien und Lieder sind heute so gut wie vergessen, während seine Klavierstücke noch gespielt werden. Als Pianist unternahm er zahlreiche Konzertreisen ins Ausland. Man schätzte vor allem sein expressives Spiel und seine farbenreiche Klangpracht.

    Hauptwerk: "Der Dämon".



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.