Anthem

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch, von lateinisch "antiphona")

    Seit dem 16. Jahrhundert Begriff für englischsprachige, nichtliturgische geistliche Chormusik. Einfache syllabische und homophone Vokalsätze, teilweise mit solistischen Versabschnitten.

    Bedeutende Komponisten, die Anthems schufen, sind T. Tallis, W. Byrd, J. Blow und H. Purcell sowie G.F. Händel, der Anthems in orchesterbegleiteter Kantaten- und Oratorienform schrieb ("Dettingen Anthem"). Mitte des 19. Jahrhunderts erfolgte eine Wiederbelebung durch Samuel Sebastian Wesley, später durch Charles Villiers Stanford und Hubert Parry.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. November

    1634 Nach der Schlacht von Tuttlingen müssen die Franzosen Württemberg aufgeben und sich über den Rhein zurückziehen.
    1859 Der britische Biologe Charles Darwin veröffentlicht sein grundsätzliches Werk "Die Entstehung der Arten".
    1936 Carl von Ossietzky, dem Herausgeber der "Weltbühne", wird der Friedensnobelpreis verliehen.