Anne Hilarion Graf von Tourville

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Marineoffizier; * 24. November 1642, † 28. Mai 1701

    Tourville trat 1656 in den Malteserorden ein und nahm 1660 Dienst in der französischen Marine. 1675 diente er unter Duquesne; auf der Rückkehr von Agosta nach Frankreich vernichtete er 1677 bei Palermo zwölf Schiffe der holländisch-spanischen Flotte. 1680 zum Generalleutnant der Seetruppen ernannt, bombardierte er 1682, 1683 und 1688 Algier und nahm 1684 an der Beschießung Genuas teil.

    Als Oberbefehlshaber der im Ärmelkanal aufgestellten französischen Flotte errang er in der Seeschlacht bei Beachy Head in der Nähe der Insel Wight im Juli 1690 den Sieg über die aus 112 Schiffen bestehende britisch-holländische Flotte. Dagegen wurde er am 29. Mai 1692 auf der Höhe von La Hougue durch die britisch-holländische Flotte unter dem Admiral Russell mit 44 Schiffen völlig geschlagen. 1693 zum Marschall von Frankreich erhoben, eroberte der inzwischen als Seeheld gefeierte Graf von Tourville im Juni beim Kap St. Vincent 27 britisch-holländische Handels- und Kriegsschiffe und zerstörte 45 Schiffe.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. September

    1925 Der internationale Wetterdienst kann nach der Eröffnung der Rundfunkstation Julianehaab auf Grönland dank verbesserter Arbeitsbedingungen genauere Prognosen liefern.
    1981 Der Demonstrant Klaus Jürgen Rattay wird in den Unruhen getötet, die der Räumung von besetzten Häusern in Westberlin folgen.
    1998 Die erste Hilfslieferung mit deutschen Lebensmitteln erreicht den südlichen Teil des Sudans. Der Transport wird von der Bundesluftwaffe durchgeführt.