Angelsachsen

    Aus WISSEN-digital.de

    1. die seit dem 5. Jh. im Südosten und Osten von Britannien ansässigen germanischen Stämme der Angeln, Sachsen und Jüten. Christianisierung seit 596 durch iroschottische Mönche. Im 7. und 8. Jh. wirkten angelsächsische Missionare (Willibrord, Bonifatius und andere) auf dem Festland. Sie wurden 1066 von den Normannen Wilhelms des Eroberers unterworfen, verschmolzen mit diesen und der keltischen Urbevölkerung zur englischen Nation.
    2. heute Bezeichnung für die englisch sprechenden Bewohner Großbritanniens, des Commonwealth und der USA.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. November

    1920 Das finnische Parlament will der Vorherrschaft der schwedischen Sprache in Finnland mit einem neuen Sprachengesetz begegnen.
    1982 Die so genannte Thames Barrier, das zu diesem Zeitpunkt größte bewegliche Hochwasserwehr der Welt, wird in London in Betrieb genommen.
    1999 Die Vereinten Nationen haben das Programm "Öl gegen Lebensmittel" lediglich für 14 Tage verlängert. Als Reaktion darauf bricht der Irak alle Öllieferungen ab, die ihm das gegen ihn verhängte Wirtschaftsembargo noch erlaubt hat.