Android vs iOS: Bestehen wirklich noch Unterschiede?

    Aus WISSEN-digital.de

    Ende Oktober sind in vielen Supermärkten schon die ersten Lebkuchen zu finden. Dann gibt es die einen, die sich darüber freuen, endlich wieder die leckeren Lebkuchen essen zu können – und die anderen, die sich darüber beschweren, dass es viel zu früh für den Weihnachtswahnsinn ist. Genauso wie es bei dieser Diskussion genau zwei Seiten gibt und nichts dazwischen, so wird auch unter Smartphone-Besitzern die Diskussion über das beste Betriebssystem geführt. Apples iOS oder doch lieber Googles Android?

    iOS 9 vs. Android Marshmallow

    Mit den neuen Updates von iOS 9 sowie Android Marshmallow gibt es immer weniger und immer dünnere Unterschiede zwischen den Betriebssystemen. Mit „Concept for Android“ gibt es nun auch Abwandlungen der beliebten Systeme, die den individuellen Vorlieben angepasst werden können. Die meisten Nutzer setzen jedoch auf die Standard-Versionen von Apple und Google. Zeit, um noch einmal genauer hinzuschauen und wichtige Neuheiten zu erklären.

    Neu: Concept for Android

    Mit der „Concept for Android“ Initiative hat Sony Mitte des Jahres neue Maßstäbe gesetzt. Sony nahm das aktuelle Android Betriebssystem Lollipop und gestaltete es so um, wie es dem Feedback von Nutzern entsprach. Das neue, verbesserte System wurde dann wiederum an eine begrenzte Anzahl von Sony-Smartphone Besitzern ausgegeben, um nochmal eine Runde Feedback zu bekommen und das System zu optimieren. Ein genaues Konzept erklärt Sony im firmeneigenen Blog. Das gleiche Konzept wendet Sony jetzt für Android Marshmallow an. Nutzer, die daran interessiert sind, die Marshmallow Version zu testen, erhalten hier weitere Informationen.

    Die Bedienung

    Sowohl Android als auch iOS haben keine großen Neuerungen vorgenommen. Prinzipiell bleibt die Bedienung so wie sie ist, abgesehen von kleinen Änderungen, die den Bedienprozess vereinfachen sollen. Apple hat eine neue Schriftart hinzugefügt, während Google auf einen rotierenden Home-Screen setzt. Auch Android hat nun übrigens einen Fingerabdruck-Sensor.

    Sprachsteuerung

    Beide Betriebssysteme haben eine intelligente Sprachsteuerung: iOS 9 glänzt mit Siri und Android Marshmallow mit Google Now. In beiden Fällen erkennen die Sprachassistenten mit dem Update nun mehr Zusammenhänge und können beispielsweise aus dem Standort auf die Bedürfnisse des Users schließen. Im Fitnessstudio wird so automatisch die „Workout“ Playlist abgespielt.

    Datenschutz

    Auch beim Datenschutz haben sich Android und iOS angenähert. Das Google Betriebssystem wies in der Vergangenheit Schwächen beim Datenschutz auf, welche jetzt behoben wurden. Wenn eine App Zugriff auf die persönlichen Daten benötigt, wird der Nutzer benachrichtigt und hat die Option, abzulehnen, ohne auf die App verzichten zu müssen. Leider gilt das noch nicht für soziale Netzwerke, die für die Datensammlung notorisch bekannt sind. Apple ist Google trotzdem noch voraus, denn obwohl der Gebrauch minutiös dokumentiert wird, um beispielsweise Siri zu unterstützen, werden alle Daten lediglich im Telefon selbst gespeichert.

    Batterie

    Android Marshmallow legt deutlich mehr Wert auf eine lange Akkulaufzeit als iOS 9. Mit „Doze“ führt Marshmallow ein neues Feature ein: das Handy erkennt mit Hilfe von Bewegungssensoren, wann es nicht gebraucht wird, und schaltet dann automatisch in einen Energiesparmodus. Fazit: Die beiden Betriebssysteme sind sich nun ähnlicher als je zuvor. Google und Apple lassen sich voneinander inspirieren – wenn einer von beiden eine bahnbrechende Neuerung verkündet, zieht der Konkurrent schnell nach. Apple glänzt mit einem besseren Datenschutz und Google mit einer sehr guten Akkulaufzeit. Beide Features sind durchaus wichtig, und welchem Betriebssystem der Vorzug gegeben wird, hängt vom persönlichen Geschmack ab.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.