Andrej Antonowitsch Gretschko

    Aus WISSEN-digital.de

    sowjetischer Militär und Politiker; * 17. Oktober 1903 in Golodajewska, † 26. April 1976 in Moskau

    Der Sohn eines Kosaken diente als Berufsoffizier in der sowjetischen Armee; nach dem siegreichem Kaukasuskampf war er stellvertretender Befehlshaber der Ersten Ukrainischen Front und wurde im Herbst 1943 Oberbefehlshaber der 1. Gardearmee. Nach Stalins Tod beförderte ihn Chruschtschow zum Oberbefehlshaber der sowjetischen Streitkräfte in der DDR (1953-57), wo er am 17. Juni 1953 den Volksaufstand mit der Macht seiner Panzer blutig niederschlagen ließ. In seine Amtszeit fiel auch der Einmarsch der Warschauer-Pakt-Truppen in die CSSR. Gretschko war der Oberbefehlshaber der sowjetischen Streitkräfte (1957-60) und der Streitkräfte des Warschauer Paktes (1960-67). Von 1967 bis 1976 war Gretschko Verteidigungsminister der UdSSR, 1961 wurde er Mitglied des Zentralkomitees und 1973 des Politbüros der KPdSU.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 26. September

    1925 Die Mitglieder des Völkerbunds wollen sich vereint für die Abschaffung der Sklaverei einsetzen.
    1973 Das neue Energieprogramm der Bundesregierung verfolgt einen Sparkurs. Außerdem soll weniger Energie aus Erdöl, dafür mehr aus Kernenergie sowie aus Kohle gewonnen werden.
    1999 Die Spanien-Radrundfahrt wird zum ersten Mal seit 44 Jahren von einem Radrennfahrer aus Deutschland gewonnen. Jan Ullrich erreicht als Erster das Endziel in Madrid.