Andreas Achenbach

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Landschaftsmaler; * 29. September 1815 in Kassel, † 1. April 1910 in Düsseldorf

    »Leuchtturm bei Ostende«

    ehemals beliebter Landschaftsmaler der Düsseldorfer Malerschule; Achenbach knüpfte an die holländischen Maler des 17. Jh. an, was zeitweilig als Befreiung vom klassischen Akademismus empfunden wurde. Später wandte er sich von der romantischen Schule ab und einem kräftigen Realismus zu. Er malte Seestücke, Strand- und Küstenbilder. Achenbach verfügte über eine beträchtliche malerische Begabung; seine späteren Werke wiederholen sich aber in äußerlicher Routine.

    Hauptwerke: "Hardanger Fjord" (1835, Düsseldorf, Galerie), "Holländischer Hafen" (1866, Berlin, Neue Nationalgalerie), "Amsterdamer Gracht" (Dresden), "Untergang des Dampfschiffes 'Der Präsident'" (1838, verschollen), "Leuchtturm bei Ostende" (1887).



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. September

    1925 Der internationale Wetterdienst kann nach der Eröffnung der Rundfunkstation Julianehaab auf Grönland dank verbesserter Arbeitsbedingungen genauere Prognosen liefern.
    1981 Der Demonstrant Klaus Jürgen Rattay wird in den Unruhen getötet, die der Räumung von besetzten Häusern in Westberlin folgen.
    1998 Die erste Hilfslieferung mit deutschen Lebensmitteln erreicht den südlichen Teil des Sudans. Der Transport wird von der Bundesluftwaffe durchgeführt.