Andrea Pozzo

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Maler und Kunstschriftsteller; * 30. November 1642 in Trient, † 31. August 1709 in Wien

    1681-1702 war der Jesuitenpater Pozzo in Rom, seitdem in Wien tätig. Mit seiner überlegenen Beherrschung der Zentralperspektive (Verfasser eines wegweisendes Aufsatzes über die Perspektive), technischer Meisterschaft und glänzender Fantasie führte er die scheinräumliche Wand- und Deckenmalerei zur Vollendung und schuf damit die Grundlagen der illusionistischen Raumbehandlung des Spätbarock.

    Sein Hauptwerk in Rom ist die Ausstattung der Kirche, Sant' Ignazio, mit gewaltigen illusionistischen Deckenmalereien (1691-94).

    Hauptwerk in Wien: Umbau des Innern der Universitätskirche (begonnen 1703) und die dortigen Gewölbefresken und Altäre.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. November

    1805 Uraufführung der Oper "Fidelio" von Ludwig van Beethoven in Wien.
    1906 Uraufführung des Dramas "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind in Berlin.
    1947 Die britische Thronfolgerin Elisabeth heiratet in der Londoner Westminsterabtei Philip Mountbatten, Herzog von Edinburgh.