Andre Agassi

    Aus WISSEN-digital.de

    US-amerikanischer Tennisspieler; * 29. April 1970 in Las Vegas

    Andre Agassi gewann jeweils einmal das Turnier in Wimbledon und die French Open, zweimal bei den US Open und dreimal die Australian Open. Damit gehört er zu den fünf Tennisspielern der Welt, denen es gelang, bei allen Grandslam-Turnieren siegreich zu sein.

    Sein Aufstieg im Tennissport begann Ende der achtziger Jahre, er machte die Fachwelt mit seiner beidhändigen Rückhand und seiner Beinarbeit auf sich aufmerksam. 1992 gewann er sein erstes Grandslam-Turnier, als er in Wimbledon ungeschlagen blieb. Zwei Jahre später wurde er als Nummer Eins der Weltrangliste notiert. In die Liste der Olympiasieger trug sich Andre Agassi mit seinem Sieg im Einzel in Altanta ein. Nach einem Karrieretief kehrte er 1998 zur Weltspitze zurück und konnte mit dem Gewinn von zwei weiteren Grandslam-Turnieren (US Open und French Open) im Jahr 1999 seine Fähigkeiten erneut unter Beweis stellen. Auch in den darauf folgenden Jahren war er erfolgreich. 2000, 2001 und 2003 gewann er jeweils die Australian Open und kehrte vorübergehend auf Platz eins der Weltrangliste zurück. Gute Resultate in der 2004er Saison sorgten zwar dafür, dass Agassi nie die Top 10 der Weltrangliste verließ, die großen Siege gehörten jedoch allmählich der Vergangenheit an. 2005 gelangte Agassi noch einmal bis in das Finale der US Open, wo er sich jedoch Roger Federer geschlagen geben musste. 2006 nahm er erneut an den US Open teil, verlor sein letztes Spiel aber gegen den Deutschen Benjamin Becker und beendete damit, wie bereits einige Monate zuvor angekündigt, seine mehr als zwei Jahrzehnte andauernde Karriere als Tennisprofi.

    Sein extravagantes Auftreten vor allen in jungen Jahren brachte ihm das Image eines Paradiesvogels ein. Er war zwei Jahre lang mit der amerikanischen Filmschauspielerin Brooke Shields verheiratet, 2001 heiratete er Ex-Tennisprofi Steffi Graf.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. September

    1792 Der französische Nationalkonvent schafft die Monarchie in Frankreich einstimmig ab. Damit ist der letzte Schritt zur Entmachtung von König Ludwig XVI. getan.
    1921 Bei einer Explosion im Stickstoffwerk Oppau (in der Nähe von Ludwigshafen) gibt es 535 Tote und über 1 000 Verletzte.
    1948 In Moskau werden die seit mehreren Wochen andauernden Besprechungen über die Beendigung der Blockade Berlins unterbrochen.