André Kertész

    Aus WISSEN-digital.de

    US-amerikanischer Fotograf ungarischer Herkunft; * 2. Juli 1894 in Budapest, † 27. September 1985 in New York

    Bekannt für seine Aufnahmen von Alltags-Situationen, gilt Kertész als einer der bedeutendsten Fotografen des 20. Jahrhunderts.

    Schon als junger Mann brachte sich Kertész das Fotografieren selbst bei. Als er 1925 nach Paris ging, fing er an, das alltägliche Leben auf den Straßen in seinen Bildern festzuhalten. Mit geschickten Licht- und Schatten-Spielen und ungewöhnlichen Perspektiven ließ er Alltagssituationen in einem neuen Licht erscheinen. In den dreißiger Jahren begann er auch mit surrealistischer Fotokunst zu experimentieren. Nachdem die Nationalsozialisten an die Macht gelangt waren, zog er nach New York, um für verschiedene Magazine zu arbeiten, allerdings mit geringerem Erfolg als in Europa.

    Sein Werk ist in Bildbänden wie "Paris", "New York" oder "From my window" zu bestaunen.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.