André Bauchant

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Maler; * 24. April 1873 in Chateau-Renault, † 12. August 1958 in Montoire-sur-le-Loir

    Bauchant gilt nach Henri Rousseau als Hauptvertreter der so genannten naiven Malerei. Ursprünglich Gärtner, begann er mit 46 Jahren zu malen. Beim Pariser Herbstsalon 1921 erweckte er die Aufmerksamkeit Le Corbusiers. Von Diaghilew wurde er beauftragt, die Dekorationen für Strawinskys Ballett "Apollon Musagète" zu entwerfen. Daneben malte er Bilder mit biblischen, mythologischen und historischen Sujets sowie Blumenbilder. Bauchants Werke zeichnen sich neben ihrer Klarheit und Naivität durch ihren poetischen Charme aus.

    Hauptwerke: "Der Blumenzüchter" (1922, Zürich, Kunsthalle); "Das Schiff der Kleopatra" (1939, New York, Museum of Modern Art); "Verschiedene Blumen" (1957).



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 26. September

    1925 Die Mitglieder des Völkerbunds wollen sich vereint für die Abschaffung der Sklaverei einsetzen.
    1973 Das neue Energieprogramm der Bundesregierung verfolgt einen Sparkurs. Außerdem soll weniger Energie aus Erdöl, dafür mehr aus Kernenergie sowie aus Kohle gewonnen werden.
    1999 Die Spanien-Radrundfahrt wird zum ersten Mal seit 44 Jahren von einem Radrennfahrer aus Deutschland gewonnen. Jan Ullrich erreicht als Erster das Endziel in Madrid.