Andechs

    Aus WISSEN-digital.de

    Kloster Andechs

    Ort in Bayern, östlich des Ammersees gelegen; ca. 3 000 Einwohner.

    Benediktinerabtei mit Rokoko-Kirche; Brauerei.

    Geschichte

    Andechs ist Wallfahrtsort seit dem 12. Jh. Seit etwa 1130 war die Burg auf dem Berg Andechs Stammsitz der Grafen von Andechs, der Markgrafen in Istrien und Herzöge von Meran, die um 1245 ausstarben. Die 1458 gegründete Benediktinerabtei wurde 1803 säkularisiert und 1846 wiederhergestellt.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.