Anaximander

    Aus WISSEN-digital.de

    griechischer Philosoph; * um 611 v.Chr. Milet, † um 546 v.Chr. Milet

    Schüler des ersten griechischen NaturphilosophenThales von Milet. Er versuchte ebenso wie sein Lehrer, die Welt aus einem Urprinzip zu erklären. Während Thales das Wasser als den Urstoff, aus dem alles entstanden sei, annahm, behauptete Anaximander ein abstrakteres Urprinzip des Seins, das Unendliche (Apeiron). Auf dem Gebiet der Kosmologie versuchte er, die Bewegung der Planeten durch physikalische Gesetze zu beschreiben. Er bestimmte die Sonnenwenden und stellt die erste griechische Erdkarte sowie eine Himmelsglobus her.

    Die Schrift Anaximanders "Über die Natur", die erste philosophische Schrift, ist nicht erhalten. Seiner Meinung nach entstehen alle Gegenstände aus einem einfachen, eigenschaftslosen Urstoff (Apeiron).



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. November

    1783 Der erste Ballonflug mit menschlicher Besatzung findet in Paris statt.
    1806 Napoleon verhängt die Kontinentalsperre gegen England, um die britische Nation in einem Wirtschaftskrieg zu besiegen.
    1872 Das österreichische Trauerspiel "Die Jüdin von Toledo" von Franz Grillparzer wird in Prag uraufgeführt.