Anastomose

    Aus WISSEN-digital.de

    allgemein die Verbindung zweier Hohlräume.

    Kollateralkreislauf: Vereinigung zweier Blutgefäße durch ein drittes, so dass die Versorgung eines Organs auch nach Ausschaltung eines der Gefäße gesichert ist (z.B. wenn ein Blutpfropf ein Gefäß unpassierbar macht, Thrombose). Im Gebiet der dünneren Gefäße und Kapillaren gibt es zahlreiche Anastomosen zwischen Arterien und Venen. Dadurch kann die Blutversorgung einzelner Organe oder Körperpartien reguliert werden (bei Blutfülle wird z.B. das arterielle Blut vor Erreichen der Kapillaren sofort in die Venen abgeleitet, bei Mangeldurchblutung wird durch Schließung der Nebenwege für Blutzufuhr gesorgt). Verbindung zwischen Lymphgefäßen. künstliche Anastomose: z.B. die Verbindung zweier Darmteile nach Entfernung einer kranken Partie.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. November

    1805 Uraufführung der Oper "Fidelio" von Ludwig van Beethoven in Wien.
    1906 Uraufführung des Dramas "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind in Berlin.
    1947 Die britische Thronfolgerin Elisabeth heiratet in der Londoner Westminsterabtei Philip Mountbatten, Herzog von Edinburgh.