Anakonda

    Aus WISSEN-digital.de

    (Eunectes murinus)

    eigentlich: Große Anakonda;

    die Anakonda ist besonders über den Norden Südamerikas verbreitet, wo sie sich bevorzugt in Fliessgewässern aufhält.

    Mit einer Körperlänge von bis zu zehn Metern und einem Gewicht von bis zu 200 Kilogramm ist die Anakonda die größte heute lebende Schlange überhaupt. Angeblich wurden sogar Exemplare von 14 Meter Länge beobachtet. Das Schuppenkleid der Anakonda ist von grün-brauner bis grauer Grundfärbung und auf der Rückenseite mit schwarzen Flecken versehen. Der Kopf ist im Vergleich zu dem kräftig gebauten Körper eher klein.

    Die Anakonda lauert ihrer Beute meist vom Wasser aus auf. Sie erbeutet Wasservögel und Kriechtiere, wie beispielsweise kleinere Kaimane, aber auch Säugetiere. Da die Anakonda keine Giftzähne besitzt, tötet sie ihre Beutetiere durch Erdrücken.

    Wie alle anderen Boaarten bringt die Anakonda bis zu 50 lebende Jungtiere zur Welt, die bereits bei der Geburt bis zu 70 Zentimeter lang sind.

    Systematik

    Art aus der Unterfamilie der Boaschlangen (Boinae).



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. November

    1920 Das finnische Parlament will der Vorherrschaft der schwedischen Sprache in Finnland mit einem neuen Sprachengesetz begegnen.
    1982 Die so genannte Thames Barrier, das zu diesem Zeitpunkt größte bewegliche Hochwasserwehr der Welt, wird in London in Betrieb genommen.
    1999 Die Vereinten Nationen haben das Programm "Öl gegen Lebensmittel" lediglich für 14 Tage verlängert. Als Reaktion darauf bricht der Irak alle Öllieferungen ab, die ihm das gegen ihn verhängte Wirtschaftsembargo noch erlaubt hat.