Anästhesie

    Aus WISSEN-digital.de

    Unempfindlichkeit gegen Schmerz-, Temperatur- und Berührungsreize infolge einer Störung des peripheren oder zentralen Nervensystems oder erwünscht durch allgemeine bzw. lokale Betäubungsverfahren. Die moderne Anästhesie bildet eine Voraussetzung für die Fortschritte der Chirurgie und ist heute als selbstständiges Fachgebiet der Medizin anerkannt.

    Allgemeinanästhesie

    Die Allgemeinanästhesie besteht aus der zentralen Bewusstseinsausschaltung (Narkose).

    Lokalanästhesie (regionale Verfahren)

    Der Begriff Lokalanästhesie bezeichnet die örtlich begrenzte, periphere Empfindungsausschaltung bei erhaltenem Bewusstsein.

    Oberflächenanästhesie durch Aufträufeln oder Bepinseln mit Betäubungsflüssigkeiten.

    Die lokale Infiltration stellt eine Umspritzung des zu operierenden Bezirkes dar.

    Ein größeres Gebiet wird durch die Leitungsanästhesie an einem versorgenden Nerv oder Nervenstamm ausgeschaltet. Die Rückenmarksnerven können durch Injektion eines Anästhetikums unter die Rückenmarkshaut (Intraduralanästhesie, Lumbalanästhesie) oder an die Rückenmarkshaut (Periduralanästhesie, Epiduralanästhesie) empfindungslos gemacht werden.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. November

    1920 Das finnische Parlament will der Vorherrschaft der schwedischen Sprache in Finnland mit einem neuen Sprachengesetz begegnen.
    1982 Die so genannte Thames Barrier, das zu diesem Zeitpunkt größte bewegliche Hochwasserwehr der Welt, wird in London in Betrieb genommen.
    1999 Die Vereinten Nationen haben das Programm "Öl gegen Lebensmittel" lediglich für 14 Tage verlängert. Als Reaktion darauf bricht der Irak alle Öllieferungen ab, die ihm das gegen ihn verhängte Wirtschaftsembargo noch erlaubt hat.