American Football

    Aus WISSEN-digital.de

    Einleitung

    Aus den USA stammende Ballsportart, die ihren Ursprung im Rugby hat. Ziel des Spiels ist es, den eiförmigen Ball durch die gegnerische Hälfte hindurch in die Endzone zu bringen.

    Regeln in Kürze

    Kern des kampfbetonten Taktikspiels ist der Raumgewinn. Die Grundregeln des American Football sind einfach: Die angreifende Mannschaft versucht, den Football in die Endzone des Gegners zu befördern. Für verschiedene erfolgreiche Aktionen gibt es gestaffelte Punktewertungen. Die Spielzeit beträgt viermal 15 Minuten (in Deutschland zwölf Minuten) mit einer 20-minütigen Pause zur Hälfte der Spielzeit. Jede Mannschaft besteht aus zwei kompletten Teams mit jeweils elf Spielern für Angriff oder Abwehr, die vollständig gewechselt werden. Die Einhaltung der Regeln wird von einem Oberschiedsrichter (dem Referee) und drei weiteren Schiedsrichtern überwacht.

    Spielfeld

    Gespielt wird auf einem 109,75 x 48,80 m großem Spielfeld, das durch Torlinien begrenzt ist. Diese markieren den Beginn der zehn Yards breiten Endzone. Die Tore befinden sich je in der Mitte der Begrenzungslinien; sie sind 7,20 m breit, die Querstange befindet sich in 3,05 m Höhe.

    Spielgerät

    Der Football ist ein eiförmiger Hohlball. Sein Inneres bildet eine mit Luft gefüllte Gummiblase, die Hülle ist aus Leder. Der zwischen 296 und 425 g schwere Ball hat einen Durchmesser von 28 bis 28,6 cm (Längsachse) und einen Umfang (Bauch) von 53,9 bis 54,3 cm.

    Spielverlauf

    Das Spiel wird durch einen so genannten Kick-off eröffnet. Dabei wird der Ball in die gegnerische Hälfte getreten. Diejenige Mannschaft, die in Ballbesitz kommt, hat nun vier Versuche, den Ball mindestens 10 Yards in Richtung der gegnerischen Torauslinie zu befördern (Raumgewinn). Die verteidigende Mannschaft versucht, die angreifende am Raumgewinn zu hindern. Gelingt mit dem Raumgewinn von mindestens 10 Yards ein so genannter First Down, erhält die angreifende Mannschaft erneut vier Versuche, um das Endziel - die Überschreitung der Endzone - zu erreichen. Scheitern alle Versuche, geht das Angriffsrecht auf den Gegner über.

    Punktgewinn

    Es gibt vier Möglichkeiten, einen Punktgewinn zu erzielen:

    • Sechs Punkte erhält die Mannschaft, der ein Touchdown gelingt, d.h. der Ball wurde in die Endzone befördert.*Drei Punkte werden für ein so genanntes Fieldgoal vergeben. Dies ist der Fall, wenn der Ball über die Torlatte geschossen wird. *Extrapunkte können nach einem Touchdown erzielt werden. Und zwar kann ein Extrapunkt durch einen Fieldgoalversuch aus 25 Yard gewonnen werden; 2 Extrapunkte werden vergeben, wenn mit nur einem Versuch von der 25 Yard-Linie aus ein Touchdown gelingt (Conversion).*Zwei Punkte bringt ein so genannter Safetey. Safetys können von den Verteidigern erzielt werden, sofern es ihnen gelingt, einen Angreifer in Ballbesitz in dessen eigener Endzone zu Fall zu bringen. == 3. Geschichte==

    Das Spiel wurde in seiner heutigen Ausprägung in den USA entwickelt, das erste Profispiel wurde im Jahr 1895 ausgetragen. Viele Regeländerungen waren nötig gewesen, weil das kampfbetonte Spiel immer wieder zu schweren Verletzungen und Todesfällen führte. Die 1920 gegründete American Professional Football Association wurde schon bald von der National Football League abgelöst. Bis heute ist die NFL die bedeutendste Profiliga der Welt.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.