Ambrogio Lorenzetti

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Maler; * um 1290 in Siena, † 1348 in Siena (?)

    Zusammen mit seinem älteren Bruder Pietro Lorenzetti zählt Ambrogio Lorenzetti zur byzantinisch geprägten Sieneser Malerschule in der Tradition Duccios und Simone Martinis. In Lorenzettis Werk floss zudem der dramatische Realismus der Skulpturen Giovanni Pisanos wie auch der Naturalismus der Werke Giottos ein.

    Als sein Hauptwerk gilt die Freskenfolge im Rathaus zu Siena, Palazzo Pubblico (1338-39): Die allegorische Darstellung des Guten und Schlechten Regiments ist eines der bedeutendsten Zeugnisse weltlicher Monumentalmalerei des Trecento und von hohem zeitgeschichtlichen und dokumentarischen Wert, trotz des teilweise schlechten Erhaltungszustands.

    Weitere Werke (Auswahl)

    Fresken in San Francesco, Siena; "Darbringung im Tempel" (1342, Florenz, Uffizien); Lünettenfresko der Madonna mit Heiligen, Sant'Agostino, Siena; Fresken der Rundkapelle von Montesiepi bei San Galgano: Darstellung der "Maestà" (Verehrung der Gottesmutter).



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. September

    1792 Die europäische Koalition, die gegen die französische Revolutionsarmee marschiert, kann in der "Kanonade von Valmy" nur ein Unentschieden erringen. Dieses wird in Paris als riesiger Sieg gefeiert und gibt dem Patriotenheer enormen Auftrieb.
    1819 Der österreichische Staatskanzler Metternich zwingt mit den Karlsbader Beschlüssen dem deutschen Staatenbund sein konservatives Sicherheitsprogramm (unter anderem Zensur, Verbot der Burschenschaften) auf.
    1882 In Berlin werden die ersten elektrischen Straßenlampen Europas angezündet.