Ambrogio Lorenzetti

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Maler; * um 1290 in Siena, † 1348 in Siena (?)

    Zusammen mit seinem älteren Bruder Pietro Lorenzetti zählt Ambrogio Lorenzetti zur byzantinisch geprägten Sieneser Malerschule in der Tradition Duccios und Simone Martinis. In Lorenzettis Werk floss zudem der dramatische Realismus der Skulpturen Giovanni Pisanos wie auch der Naturalismus der Werke Giottos ein.

    Als sein Hauptwerk gilt die Freskenfolge im Rathaus zu Siena, Palazzo Pubblico (1338-39): Die allegorische Darstellung des Guten und Schlechten Regiments ist eines der bedeutendsten Zeugnisse weltlicher Monumentalmalerei des Trecento und von hohem zeitgeschichtlichen und dokumentarischen Wert, trotz des teilweise schlechten Erhaltungszustands.

    Weitere Werke (Auswahl)

    Fresken in San Francesco, Siena; "Darbringung im Tempel" (1342, Florenz, Uffizien); Lünettenfresko der Madonna mit Heiligen, Sant'Agostino, Siena; Fresken der Rundkapelle von Montesiepi bei San Galgano: Darstellung der "Maestà" (Verehrung der Gottesmutter).



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. November

    1634 Nach der Schlacht von Tuttlingen müssen die Franzosen Württemberg aufgeben und sich über den Rhein zurückziehen.
    1859 Der britische Biologe Charles Darwin veröffentlicht sein grundsätzliches Werk "Die Entstehung der Arten".
    1936 Carl von Ossietzky, dem Herausgeber der "Weltbühne", wird der Friedensnobelpreis verliehen.