Amalgam

    Aus WISSEN-digital.de

    (arabisch: al-malgam, "die erweichende Salbe"; griechisch: málagm, "das Erweichende")

    Quecksilberlegierung. Mit Natrium, Blei oder Zink lässt sich Quecksilber leicht amalgamieren, schwerer mit Gold oder Silber. Amalgame lassen sich bei Erwärmung leicht verformen, daher früher die häufige Verwendung von Silberamalgam für Zahnfüllungen, die inzwischen auf Grund möglicher negativer Auswirkungen auf die inneren Organe eingeschränkt worden ist. Bei Erhitzung kann Quecksilber abdestilliert werden, so dass das gelöste Metall zurückbleibt (so z.B. das Prinzip der Feuervergoldung). Amalgam dient ebenso zur Gewinnung von Silber und Gold aus den Erzen (Amalgamation).



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. November

    1805 Uraufführung der Oper "Fidelio" von Ludwig van Beethoven in Wien.
    1906 Uraufführung des Dramas "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind in Berlin.
    1947 Die britische Thronfolgerin Elisabeth heiratet in der Londoner Westminsterabtei Philip Mountbatten, Herzog von Edinburgh.