Amédée Ozenfant

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Maler; * 15. April 1886 in St-Quentin, † 4. Mai 1966 in Cannes

    Der vor allem auch als Kunsttheoretiker und Pädagoge tätige Ozenfant entwickelte, vom Kubismus ausgehend, seine Lehre vom "Purismus", die er 1915-17 in seiner Zeitschrift "L'Élan" darlegte. Gemeinsam mit Le Corbusier gab er das Manifest des Purismus, "Après le cubisme" (1918) heraus, 1921-25 die Zeitschrift "L'Esprit nouveau". 1935-38 war Ozenfant in London, wo er Schüler um sich sammelte. Seit 1938 in New York, gründete dort die "Ozenfant School of Fine Arts". Ozenfant geht von Gegenständen aus, sucht die Form aber von allem Zufälligen zu reinigen und zu möglichster Abstraktion zu gelangen.

    Hauptwerke: Fresko "Die vier Rassen" (1928, Paris, Musée d'Art Moderne), "Biologisches Leben" (1931, ebenda).

    Hauptwerke als Schriftsteller: "Art" (1928); Tagebücher "Journey through life" (1939).



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 26. September

    1925 Die Mitglieder des Völkerbunds wollen sich vereint für die Abschaffung der Sklaverei einsetzen.
    1973 Das neue Energieprogramm der Bundesregierung verfolgt einen Sparkurs. Außerdem soll weniger Energie aus Erdöl, dafür mehr aus Kernenergie sowie aus Kohle gewonnen werden.
    1999 Die Spanien-Radrundfahrt wird zum ersten Mal seit 44 Jahren von einem Radrennfahrer aus Deutschland gewonnen. Jan Ullrich erreicht als Erster das Endziel in Madrid.