Altmann von Passau

    Aus WISSEN-digital.de

    Bischof von Passau; * um 1015 in Westfalen, † 8. August 1091 in Zeiselmauer

    Heiliger; adeliger Abstammung. Altmann studierte an verschiedenen Universitäten, unter anderem in Paris. 1051 wurde er Hofkaplan von Kaiser Heinrich III. und diente nach dessen Tod seiner Witwe Agnes. Bischof von Passau wurde er 1065. Er unterstützte im Investiturstreit Papst Gregor VII. und stellte sich deshalb 1077 gegen Kaiser Heinrich IV. Altmann musste vor dem Kaiser fliehen und zog sich ins Kloster Göttweig bei Krems zurück. Hier amtierte er seit 1080 als päpstlicher Vikar in Deutschland. Bis zu seinem Tod konnte er nicht nach Passau zurückkehren.

    An seinen Gedenktag wird vor allem im alten Gebiet der Diözese Passau, das sehr viel größer war als das heutige, erinnert.

    Fest: 9. August.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. November

    1837 Sieben Professoren aus Götting, die so genannten Göttinger Sieben, protestieren gegen die Suspendierung der Verfassung durch König Ernst August.
    1919 Hindenburg fördert mit seiner Erklärung vor dem Reichstags-Untersuchungsausschuss in Sachen Kriegsschuld die so genannte Dolchstoßlegende.
    1936 Das Franco-Regime wird offiziell vom Deutschen Reich und vom Königreich Italien anerkannt.