Alois Hába

    Aus WISSEN-digital.de

    tschechischer Komponist; * 21. Juni 1893 in Vizovice, † 18. November 1973 in Prag

    Schüler von Novák und F. Schreker. Durch seine Beschäftigung mit der mährischen Volksmusik entwickelte Hába die Viertelton-, die Fünftelton- und die Sechsteltonmusik. Insbesondere seine Kompositionen in der Vierteltonmusik waren international erfolgreich. Bekannt sind auch seine Klavierfantasien und seine Oper "Die Mutter" (1930).

    Weitere Werke: "Die neue Erde" (1936), 2. Streichquartett (1920) u.a.

    Autobiografie: "Mein Weg zur Viertel- und Sechsteltonmusik" (1972).



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. September

    1907 Graf Zeppelin unternimmt mit seinem Luftschiff eine erfolgreiche Versuchsfahrt über dem Bodensee.
    1921 Die Automobil-Verkehrs- und Übungs-Straße GmbH eröffnet die nach ihren Anfangsbuchstaben benannte Avus-Rennstrecke in Berlin.
    1959 Der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow beendet eine zehntägige Reise durch die USA und beginnt anschließend in Camp David (bei Gettysburgh) politische Gespräche mit US-Präsident Eisenhower.